Direkt zum Inhalt
UNCHARTED

Über den Film

UNCHARTED
AB 11.2.2022 IM KINO

Es ist die Verfilmung einer der erfolgreichsten und von Kritikern gefeiertsten Videospiel-Reihen aller Zeiten: UNCHARTED erzählt die Geschichte von Nathan Drake und wie er zum berühmten Schatzjäger wurde. Sein erstes Abenteuer mit Victor „Sully“ Sullivan – erst Rivale, dann Partner –, führt Drake quer über den ganzen Globus, während er eines der größten Mysterien und Schätze der Geschichte enthüllt.

In den Hauptrollen des epischen Action-Abenteuers spielen Tom Holland („Spider-Man: No Way Home“) als Nathan Drake und Mark Wahlberg („Transformers 5: The Last Knight“) als schlagfertiger, scharfzüngiger Sully. An ihrer Seite sind Sophia Ali („Wahrheit oder Pflicht“), Tati Gabrielle („Chilling Adventures of Sabrina“) und Antonio Banderas („Killer’s Bodyguard 2“) zu sehen. Regie führte Ruben Fleischer („Venom“), das Drehbuch schrieben Art Marcum („Men in Black: International“), Matt Holloway („Iron Man“) und Rafe Judkins („Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.“) nach einer Geschichte von Mark D. Walker, Jon Hanley Rosenberg und Dan Trachtenberg, Art Marcum und Matt Holloway sowie Rafe Judkins. Als Produzenten zeichnen Charles Roven („The Suicide Squad“), Avi Arad („Spider-Man: No Way Home“) und Ari Arad („Ghost In The Shell“) sowie Alex Gartner („What/If“) verantwortlich. Executive Producer sind Ruben Fleischer, Robert J. Dohrmann, David Bernad, Tom Holland, Asad Qizilbash, Carter Swan, Neil Druckmann, Evan Wells, Art Marcum und Matt Holloway. UNCHARTED basiert auf dem gleichnamigen PlayStation-Spiel von Naughty Dog. 

Credits

Regie

Ruben Fleischer

Drehbuch

Rafe Judkins und Art Marcum & Matt Holloway

Screen Story

Rafe Judkins

Basierend auf dem PlayStation Video Game von Naughty Dog

Produzenten

Charles Roven, Avi Arad, Alex Gartner, Ari Arad

Ausführende Produzenten

Ruben Fleischer, Robert J. Dohrmann, David Bernad, Tom Holland, Asad Qizilbash, Carter Swan, Neil Druckmann, Evan Wells, Art Marcum, Matt Holloway

Darsteller

Tom Holland, Mark Wahlberg, Sophia Ali, Tati Gabrielle und Antonio Banderas